Kompostierung

 

Forst Lyss verarbeitet sämtliches Grünmaterial der Gemeinde Lyss zu hochwertigem Kompost.

 

Das angelieferte Material wird in aufwändiger Handarbeit sortiert, damit möglichst viele Fremdstoffe aus dem kompostierbaren Material heraus geholt werden können. Anschliessend wird das Grünmaterial mit einem Shredder zerkleinert und am Feldrand zu einer Miete angesetzt. Mit einem Wender wird die Miete danach 2 - 3 mal pro Woche gewendet (belüftet) damit die Mikroorganismen genügend Sauerstoff haben, um ihre Arbeit zu verrichten. Nach etwa drei Monaten an der Miete ist der Kompostiervorgang abgeschlossen und der fertige Kompost kann in Gärtnereien, im Gemüsebau, in der Landwirtschaft oder auch im privaten Garten eingesetzt werden.

 

Kompost ist ein vollwertiger Dünger, erhöht die Speicherfähigkeit der Böden und sorgt für einen nachhaltigen Humusaufbau was der allgemeinen Bodenfruchtbarkeit dient und nicht zuletzt auch der CO2 Bilanz zugute kommt.


Anlieferung

Wöchentlich wird das Grüngut der Gemeinde Lyss auf dem Kompostplatz im Areal der Vigier Kiesgrube angeliefert.



Triage

Mit Bagger und in aufwändiger Handarbeit werden die unerwünschten Fremdstoffe aussortiert. Plastikabfälle und andere nicht kompostierbare Abfälle stellen das grösste Problem im gesamten Kompostierprozess dar. Grobes Holz wird gehackt und als Energieholz verwendet.



Shredder

Ein Shredder zerkleinert das Grünmaterial und bricht die Oberflächen der Pflanzen auf, damit  die Mikroorganismen das Material besser zersetzen können.



Miete ansetzen

Das Grünmaterial wird an sogenannten Feldrandmieten angesetzt und in der Regel zwei- bis dreimal pro Woche mit dem Wender umgesetzt. Das Umsetzen der Mieten dient der Belüftung, da die Mikroorganismen für den Zersetzungsprozess Sauerstoff und einen ausreichenden Anteil Wasser benötigen.



Aussieben

Um auch die letzten verbliebenen Fremdstoffe vom fertigen Kompost zu trennen, wird das Material nach abgeschlossener Kompostierung ausgesiebt.



Verwendung

Der fertige Kompost wird in der Landwirtschaft, in Gärtnereien und in privaten Gärten als Bodenverbesserer eingesetzt. Kleinmengen können auf dem Platz am Waldrand in der Hardern selber abgeholt werden (self-pick). Eine Kasse ist vorhanden. Wenn Sie Bedarf an grösseren Mengen haben, können Sie Sich gerne bei uns melden - wir liefern Ihnen den Kompost auf Wunsch auch nachhause.