Winterzeit ist Holzerzeit

12.01.2024

 

Während andere sich bei diesen Temperaturen gerne in der warmen Stube aufhalten, geniessen wir die kalten und trockenen Tage, um in den Holzschlägen unserer wahren Leidenschaft nachzugehen. 

 

Das kalte Wetter ist zum Holzen ideal. Die Böden sind gefroren und somit viel tragfähiger als üblich. Das Befahren mit unseren Maschinen verursacht weniger Schäden. Der Saftfluss der Bäume ist im Winter stark verlangsamt und die Rinde dadurch viel fester. Die Bäume sind somit besser vor Verletzungen geschützt, die zum Beispiel auftreten können, wenn ein fallender Baum mit seinen Ästen am Stamm eines stehen Baumes entlang schrammt. Unsere Schutzbekleidung ist zudem ziemlich warm und die körperliche Arbeit im Holzschlag einigermassen schweisstreibend. Auch deshalb sind für uns Temperaturen unter dem Gefrierpunkt zum Arbeiten ganz angenehm.



Jahresabschlussessen

21.12.23

 

Das alljährliche Abschlussessen vor den Weihnachtstagen gibt uns immer die Gelegenheit, auf das vergangene Arbeitsjahr zurückzublicken. In einer jeweils sehr umfangreichen Diashow lässt Betriebsleiter Livio Pedrelli verschiedene Momente revue passieren.

 

Nebst dem betrieblichen Erfolg, der bei jedem Unternehmen zweifellos wichtig ist, ist bei unserer Arbeit aber immer und vor allem die Vermeidung von Unfällen das oberste Gebot. Und so sind wir besonders dankbar, dass sich auch im vergangen Jahr niemand von uns ernsthaft verletzt hat, mal abgesehen von einigen Kratzern oder kleineren Blessuren...

 

Hinter jedem Betrieb stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Slider sehen Sie die Gesichter unseres Teams.

 



Die älteren Beiträge dieser Rubrik finden Sie in unserem